Münster spiegelt sich

Fotoausstellung von Samir Ergeila

5.7.2020 - 6.9.2020

Münster ist bekanntlich die Heimat des Regens. Zum Glück! Denn Regenpfützen und Wasserspiegelungen haben den Künstler und Fotografen Samir Ergeila (1972-2017) zu eindrucksvollen Fotografien inspiriert. Unter dem Künstlernamen AmsterSam lebte Samir Ergeila in Amsterdam, seine Wege führten ihn jedoch immer wieder in seine Heimatstadt zurück. Mit Wasser- und Lichtspiegelungen gelingt es dem Künstler, was nur wenigen schaffen: Die Bilder erlauben völlig neue Sichtweisen und ungewohnte Blickwinkel auf die Stadt Münster. Eine Auswahl seines Schaffens ist ab Sonntag, den 5. Juli 2020, im Heimatmuseum zu sehen.

 

Die Ausstellung ist bis zum 6. September jeden Sonntag von 15-18 Uhr geöffnet.

Die Bürgervereinigung weist darauf hin, dass der Museumsbesuch unter Coronabedingungen stattfinden muss. Gleichzeitig dürfen sich nur 10 Besucher im Museum aufhalten. Ein Mund- und Nasen-Schutz muss getragen werden. Der Dachbodenfundus im Heimatmuseum ist ebenfalls geöffnet.

Dachbodenfundus

Spielzeug, Trödel, Geschirr und mehr...

Ab dem 21. Juni 2020 ist zwischen 15 und 18 Uhr der Dachbodenfundus im Heimatmuseum geöffnet. Spielzeug, Geschirr, Bilder und allerhand anderer schöner Trödel wird verkauft. Der Trödel wurde von Bürgerinnen und Bürger gespendet, die Einnahmen werden vollständig zum Unterhalt des Museums verwendet. Die Bürgervereinigung Kinderhaus teilt mit, dass der Dachbodenfundus unter Coronabedingungen stattfindet: Für alle Besucher besteht die Pflicht, Mund- und Nasen-Schutz zu tragen. Der Zugang zum Museum ist auf 10 Personen begrenzt, auf dem Dachboden dürfen sich 3 Personen gleichzeitig aufhalten. Die Abstandsregeln sind einzuhalten. Desinfektionsmittel stehen bereit. Die Bürgervereinigung bittet um Verständnis, dass es aufgrund dieser Massnahmen zu Wartezeiten kommen kann.