Führung "Vom Flachs zum Leinen"

4. November 2018, 15.30 Uhr

Am 4. November fand wieder eine Sonderführung statt. Walter Schröer erläuterte anhand zahlreicher Museumsexponate wie in früheren Tagen Flachs zu Leinen verarbeitet wurde. So entstanden schöne und kostbare Stoffe.

 

Rita Beyer: Bilderwelten

Ausstellung im Heimatmuseum 16.9.-28.10.2018

Im der Herbstausstellung des Heimatmuseums Kinderhaus präsentiert die Kinderhauser Künstlerin Rita Beyer ihre vielfältigen Werke. Erinnerungen an schöne Urlaubsreisen, Landschaften, Tiere und Porträts sind im Museum zu sehen. Ob Aquarell, Acryl, Graphit, Kohle und Pastell - immer gibt es viel zu entdecken.

 

Rita Beyer wurde 1946 in Emsdetten/Hembergen geboren und lebt seit 1970 in Münster/Kinderhaus. Sie ist Mitglied der Artothek im Bürgerhaus-Kinderhaus.


Ausstellungen:

 

Maria-Josef Hospital Greven
Bürgerhalle im Rathaus Münster
Raphaelsklinik Münster
Polizeipräsidium Münster
Aa-Schule Greven
Torhaus Stadtheimatbund Münster
Spöölstuv Langeoog
Gut Havichhorst Münster

Erstmals verfolgt das Museum ein neues Ausstellungskonzept. Die Kunstwerke werden nicht  gedicht gedrängt auf dem Dachboden gezeigt. Sie sind in allen Räumen des Museums zu sehen. Ein guter Anlass, den Kunstgenuss mit einem Gang durch das Museum zu verbinden. 


Die Ausstellung findet vom 16.9. bis 28.10.statt.
Öffnungszeiten: Sonntags von 15-18 Uhr
Eintritt frei !

Ede kann`s nicht lassen... 17.10.2018

Musicalabend mit Annemete Hein „ Ede kann`s nicht lassen: Echte deutsche Gründlichkeit“

Am 17. Oktober 2018 wurde die beliebte Musicalreihe im Heimatmuseum fortgesetzt. Annemete Hein und Norbert Kauschitz, alias Ede von Britz, haben aus deutschen Chansons und Gassenhauern auch in diesem Jahr wieder ein buntes Programm zusammengestellt.

Leuchtende Farben sind auf den Bilder von Sylvia Loheide zu sehen, die im Herbst 2017 im Heimatmuseum gezeigt wurde. Die Kinderhauser Künstlerin präsentierte eine kleine, aber sehr beeindruckende Auswahl ihrer Werke.

Sonderführung durch das Kirchengewölbe von St. Josef

Die Bürgervereinigung Kinderhaus bot am Sonntag, 7.10. um 15.30 wieder eine Sonderführung an. Über 30 Gäste waren der Einladung gefolgt: Denn diesmal gab es spannendes zu entdecken. Es ging auf den Kirchturm und auf das Gewölbe der St. Josef Kirche. Walter Schröer erzählte die Geschichte des Kirchturms und zeigte u.a. den "flüssigen Stein" auf dem Kirchengewölbe sowie das "Heilig-Geist-Loch".

Lambertusspiel

Am 13. September 2018 feierte die Bürgervereinigung zusammen mit der Kita St. Josef das traditionelle Lambertusfest. Bei herrlichem Wetter sangen und tanzten viele Kinder mit ihren Eltern aus Kinderhaus rund um die Lichterpyramide im Garten des Pfarrjugendheims am Pastorsesch.

Die Eisenbahn in der Malerei

Ausstellung im Heimatmuseum vom 1.7. – 9.9.2018

Man muss nicht unbedingt ins "Graphikmuseum Pablo Picasso" auf der Königstrasse fahren, um Bilder von  Fernand Lèger, nach Köln, um Bilder von Edward Hopper, oder nach Paris, um Bilder von Claude Monet zu sehen. Der Sammler und Kunstliebhaber George Brinckmann aus Senden zeigt Heimatmuseum Kinderhaus ausgewählte weltberühmte Bilder von vielen berühmten Malern, deren Bilder natürlich nicht im Original im Heimatmuseum Kinderhaus, sondern in New York, Paris oder St. Petersburg zu bewundern sind.

Im Mittelpunkt steht die Eisenbahn. Vincent van Gogh malte Eisenbahnbilder, ebenso der Deutsch-Amerikaner Lyonel Feininger, dem die Deutsche Post eine Sonderbriefmarke widmete, Wassily Kandinsky, der Begründer der Künstlergemeinschaft "Der blaue Reiter" im Jahre 1912, Carl Schmidt-Rotluff, Mitbegründer der Dresdner Künstlergemeinschaft "Die Blaue Brücke" im Jahre 1905, Max Beckmann, ein Hauptvertreter des deutschen Expressionismus, und viele andere Künstler.

 

Mit der Ausstellung dieser Bilder möchte George Brinckmann keine Technik zeigen, die viele Menschen nicht verstehen oder gar nicht sehen wollen, nein, er will die Eisenbahn mit den Augen von Künstlern sehen und ihre Werke präsentieren.

Kustodenausflug 2018

Alljährlich findet nach dem Kitsch- und Krempelmarkt ein gemeinsamer Ausflug der Museumskustoden des Kinderhauser Heimatmuseums statt.

13 Kustoden machten sich auf den Weg. Auf Einladung des Burgsteinfurter Heimatvereins und des dortigen Stadtmuseums wurde uns ein wunderbarer Tag beschert. Vormittags lud man uns zu einer Planwagenfahrt durch die Burgsteinfurter Altstadt ein. Zwei fachkundige Führer klärten uns über die noch historischen Bauten auf und es gab viel Interessantes zu bewundern. Weiter ging die Fahrt durch das Bagno, vorbei an der restaurierten Konzerthalle und dann durch Wald und Feld zur Hollicher Windmühle. Auch hier waren wir erstaunt über die gelungene Restaurierung dieser Mühle.

Zum Mittagessen wurden wir in die Niedermühle zu einem vortrefflichen Mahl geladen. Danach noch einmal zurück in die Altstadt und zum Stadtmuseum. Als Begrüßungsgeschenk hatten wir dem Museum eine Schuh- macher Nähmaschine mitgebracht und diese fand gleich ihren Platz. Viele Dinge im Stadtmuseum kamen uns sehr bekannt vor und so wurden natürlich Vergleiche angestellt.

Ein kleiner Spaziergang führte uns in das Haus eines Heimatfreundes wo bereits eine riesige Kuchentafel präsentiert wurde. Nach dieser Stärkung verließen wir diesen gastlichen Ort mit der Verpflichtung wieder zu kommen.

 

Großer Kitsch- und Krempelmarkt

12. August 2018, 10-17 Uhr

Am 12.8. 2018 fand wieder der große Kitsch- und Krempelmarkt am Heimatmuseum Kinderhaus statt! Bereits zum 12. Mal wurde allerhand Kitsch und Krempel verkauft: Porzellan, Gläser, Bilder, Taschen, Nippes, elektronische Kleingeräte, Kinderspielzeug, Modeschmuck, Bestecke u.s.w. Der Flohmarkt der Bürgervereinigung Kinderhaus machte seinem Namen alle Ehre!

 

Viele Besucher kamen beim herrlichen Sonnenschein, um zu stöbern und zu kaufen.

 

Am Ende eines langes Tages blickte das Team der Bürgervereinigung zufrieden auf den Tag. Die Einnahmen werden für die Mietzahlungen des Museums verwendet.

 

Große Wäsche vor 100 Jahren

Sonderführung am 5.8.2018, 15.30 Uhr

Mit der modernen Waschmaschine und dem modernen Trockner ist die Wäsche heutzutage recht leicht und einfach geworden - zumindest, wenn man sich bewusst wird, wie anstrengend es noch vor hundert Jahren war. Damals musste die Wäsche mit Waschbrett und Wäschestampfern gewaschen werden. Mangeln, Mangelbrett und große schwere Wäschetröge prägten den Alltag der Frauen. In der August-Sonderführung gab Walter Schröer Einblicke in die Zeit, als Wäsche waschen noch richtig harte Arbeit war. Dabei wurde so manche Kindheitserinnerung lebendig.

13.6.2018: Vortrag Dr. Ulrich Barth

„Emigration-ImigrationRemigration“, Aus- und Zuwanderung aus und nach Westfalen-Lippe

Zuwanderung ist ein aktuelles Thema. Tatsächlich hat es Auswanderung und Zuwanderung schon immer gegeben. Davon berichtet Dr. Ulrich Barth in seinem Vortrag. Beginn: 19.00 Uhr. Eintritt ist frei.

Sonderführung "Paradiesgarten"

So., 3.6.2018, 15.30 Uhr

Am Sonntag, 3.6. um 15.30 Uhr findet wieder eine Sonderführung im Heimatmuseum Kinderhaus statt. Es wird besonders der "Paradiesgarten", eine Relquienschau aus früheren Zeiten gezeigt. Zusätzlich werden Relquienfundstücke aus dem Garten des Pfründnerhauses und viele Kleinreliquien aus dem letzten Jahrhundert erklärt. Die Führung ist kostenlos.

8.4.-3.6.2018 Edeltrödel

Am Sonntag, 8.4. startet um 15 Uhr wieder der berühmte Edeltrödelmarkt im Heimatmuseum Kinderhaus.

 

Hier kann man wieder wunderbare Dinge, die in keinem Haushalt fehlen sollten, erstehen.Von elegantem Geschirr, herrlichen Gläsern, nützliche Dekorationen für das Wohnzimmer, wertvolle Bilder,  Musikinstrumente, eine Unzahl an Taschen und Täschchen, Lampen und vieles andere mehr.

 

Eine alte Zitter und ein Akkordeon sind besonders empfehlenswert. Alle diese Dinge sind zu äußerst günstigen Preisen zu haben und der Erlös dient der Mietzahlung des Kinderhauser Heimatmuseums.

 

Es können auch weiterhin Sachspenden zu den Öffnungszeiten im Heimatmuseum abgegeben werden. Der Edeltrödelmarkt findet an jedem Sonntag bis zum 3.6. von 15-18 Uhr statt.

Edeltrödel im Heimatmuseum
Edeltrödel im Heimatmuseum

Verkauf von "Schlafzimmerbildern" und Ikonen

18.2. bis 3.6.2018

Vortrag von Dr. Christopher Görlich, 18. Mai 2016, 19.00 Uhr

Aus dem großen Bilderbestand des Heimatmuseums in Kinderhaus werden aus Platzgründen sogenannte "Schlafzimmerbilder" oder Chromolithographien verkauft. Die Bilder wurden bereits im Heimatmuseum in mehreren Ausstellungen gezeigt. Sie stammen aus den vielen Sachspenden für die Trödelmärkte, nehmen aber mittlerweile viel Platz ein. Die Bilder werden zur Finanzierung der Museumsmiete verkauft.

 

Der Verkauf der Bilder findet jeweils an den Sonntagen vom 18.2. bis 3.6. 2018 statt.

 

Imkerei am Heimatmuseum

Vortrag am 16. Mai 2018

Seit einiger Zeit stehen hinter dem Pfründnerhaus Bienenstöcke. Die beiden Imkerinnen, die die Bienenvölker in den schönen Kinderbauchauen hegen und pflegen, berichteten am im Mai von Ihrer Arbeit. Dabei konnten die Zuhörer viele interessante Einblicken in das Leben der Bienen gewinnen.

Infoabend für neue Unterstützerinnen und Unterstützer

Do., 17. Mai 2018, 17 Uhr

Die Bürgervereinigung Kinderhaus sucht neue Mitstreiter für Museumsarbeit, Gartenpflege, Trödel und viele andere Tätigkeiten rund um das Museum. Umfangreiche Informationen über die Aufgaben und Möglichkeiten, sich ehrenamtlich in den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern einzubringen, gibt es auf einem Infoabend für neue Unterstützer*Innen im Heimatmuseum am 17. Mai 2018 um 17 Uhr im Heimatmuseum. Auf der Infoveranstaltung werden langjährige Mitwirkende über die Tätigkeiten berichten. So sollen interessierte Kinderhauser einen Einblick in die Arbeit der Bürgervereinigung gewinnen und Möglichkeiten finden, sich einzubringen.

 

»Wir möchten mit dieser Infoveranstaltung alle Kinderhauser ansprechen, die bereit sind, ein wenig von ihrer Freizeit für das Museum zu opfern«, erklärt Walter Schröer, der 1. Vorsitzende der Bürgervereinigung. Zutun gibt es genug: Neben der Museumsarbeit und dem sonntäglichen Kustodendienst kümmern sich die Mitglieder der Bürgervereinigung um die Instandhaltung und Pflege des Hauses und der Gärten. Rund um die beliebten Trödelmärkte ist viel zu tun. Organisiert wird zudem das umfangreiche Kulturprogramm. Nicht zuletzt sind historische Forschung und Öffentlichkeitsarbeit wichtige Aufgaben des Vereins.

 

Dabei ist eines klar, sagt Christopher Görlich: »Man muss nicht immer und überall mitmachen.« Die Mitglieder der Bürgervereinigung, die ausschließlich ehrenamtlich arbeiten, freuen sich ebenso über Hobbygärtner, die bei der Gartenarbeit helfen, wie über Menschen, die beim Trödel helfen oder anderes tun. Auch neue Ideen und Impulse sind herzlich willkommen. Wer hineinschuppern möchte, ist am 17. Mai 2018 um 17 Uhr herzlich eingeladen.

Das Winderad am Pfründnerhaus

Sonderführung am So., den 6. Mai 2018

Im Mai gab es bei unseren monatlichen Themenführungen etwas zu entdecken, was den Besuchern des Pfründnerhauses an gewöhnlichen Museumstagen verborgen bleibt: Das Winderad am Pfründnerhaus. Einst diente diese außergewöhnliche Konstruktion dazu, schwere Lasten auf den Dachboden zu schaffen. Bei der Sonderführung zeigte Walter Schröer Konstruktion und Funktionsweise dieser alten technischen Anlage unterm Dach des Pfründnerhauses.

 

Zeitleiste Kinderhaus

Eine kleine Reise in die Geschichte des Stadtteils

Seit April 2018 gibt es eine neue Sehenswürdigkeit am Heimtamuseum: Eine Zeitleiste nimmt die Besucher auf eine Reise in die Geschichte des Stadtteils - auch wenn das Museum geschlossen hat. Denn die Zeitleiste befindet sich außen vor dem Haus am Schaukasten.

 

In einer schlaflosen Nacht kam Walter Schröer auf die Idee. Zusammen mit Ralf Klötzer und Christopher Görlich wurde die Idee in die Tat umgesetzt.

Ralf Klötzer, Christopher Görlich und Walter Schröer präsentieren die Zeitleiste vor den beiden Kinderhauser Museen. Foto: Katrin Jünemann
Ralf Klötzer, Christopher Görlich und Walter Schröer präsentieren die Zeitleiste vor den beiden Kinderhauser Museen. Foto: Katrin Jünemann

Auf Besuch bei Heinz Rühmann, Romy Schneider, Willy Brandt und Co.

Mi., 11.4.2018, 19 Uhr - Anekdotenvortrag von Dr. Peter Krevert

Am 11. April 2018 nimmt Dr. Peter Krevert die Zuhörer mit auf eine Reise zu Heinz Rührmann, Romy Schneider und Co. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Dr. Peter Krevert traf seit 1972 bisher über 2000 prominente Zeitgenossen aus Politik und Gesellschaft. Seine Autogrammsammlung ist durch zahlreiche Bücher und Ausstellungen hierzulande die bekannteste ihrer Art. In seinem amüsanten und reichhaltig bebilderten Anekdotenvortrag „Auf Besuch bei Heinz Rühmann, Romy Schneider, Willy Brandt und Co.“ präsentiert er rund 100 Minuten lang seine besten Erlebnisse mit legendären Showstars, Fußballhelden und Spitzenpolitikern. Wenn er z.B. an Lale Andersen, Gert Fröbe, Peter Alexander und Curd Jürgens ebenso wie an Caterina Valente, Roy Black, Boney M., Falco, Götz George, Mickie Krause und Co. erinnert, wird bei den Zuhörern eine positive (Jugend-)Erinnerung nach der anderen geweckt. In seiner deutschlandweit einzigartigen Anekdoten-Plauderei nimmt der Sammler sein Publikum aber nicht nur von den einstigen Hitparaden von Radio Luxemburg und ZDF über den ARD-Tatort mit zur Schwarzwaldklinik und zum Traumschiff. Auch über Helmut Schön und zahlreiche weitere Fußballgrößen wie Benedikt Höwedes und Rudi Assauer, mit dem zusammen er wiederholt Landräte und Bürgermeister sprachlos machte, gibt es Erlebnisberichte satt. Und selbst Staatsmänner und Top-Politiker kommen nicht zu kurz, wenn Dr. Krevert zum besten gibt, welchem Bundespräsidenten er mal Zigaretten klaute, warum ein Alt-Kanzler ihn fälschlicherweise für einen Jungsozialisten hielt und welcher Minister ihn sogar von einer Strafarbeit befreite.

Dr. Peter Krevert berichtete im Heimatmuseum über die Jagd nach Autogrammen.
Dr. Peter Krevert berichtete im Heimatmuseum über die Jagd nach Autogrammen.

Osterbasar im Heimatmuseum

11.3.-25.3.2018

Kleine Häschen, bunte Eier, schöne Blumen - beim Osterbasar im Heimtmuseum Kinderhaus gibt es auch in diesem Jahr schöne Sachen für das Osterfest zu kaufen.

Osterbasar im Heimatmusem Kinderhaus
Osterbasar im Heimatmusem Kinderhaus

Harfenkonzert am 25.2.2018

Kinderhaus in Grafik und Malerei

In seinem neuen Buch hat Walter Schröer, der Vorsitzende der Bürgervereinigung Kinderhaus e.V. über 140 Gemälde, Grafiken, Zeichnungen und Drucke zusammengefasst, die Kinderhaus zum Thema machen.

 

Das hochwertige Fotobuch kann auf Bestellung bei Walter Schröer zum Selbstkosten von 85 € erworben werden. Tel: 015773147735

15.2.2018, 18 Uhr: Mitgliederversammlung der Bürgervereinigung Kinderhaus e.V.

Die Mitglieder der Bürgervereinigung sind am 15.2.2018 zur Mitgliederversammlung eingeladen. Wie gewohnt ist nach der Sitzung für das leibliche Wohl gesorgt.

4.2.2018, 15.30 Uhr: Sonderführung „Die Kinderhauser Kirchengeschichte"

Rund um und durch die Kirche führt am Sonntag, den 4.2.2018 unsere erste Sonderführung in diesem Jahr. Interessierte sind wie immer eingeladen.

17.1.2018 Grünkohlessen

Am 17.1.2018 fand das traditionelle Grünkohlessen der Bürgervereinigung statt. Über sechzig Gäste kamen ins Artium am Sprickmannplatz, wo wir seit Jahren toll bewirtet werden - auch das Jahr 2018 war keine Ausnahme! Nach dem Essen berichtete Dr. Ralf Klötzer spannende Neuigkeiten aus dem Täuferreich.

Termine

-+++---++

-+++---++

Führungen

Sie möchten mit Freunden, Ihrem Verein, Ihrer Klasse oder... das Museum besichtigen?

Rufen Sie uns an:

015773147735

-+++---++

Bildband:

Kinderhaus in Grafik und Malerei.

Das Buch kann für den Selbstkostenpreis von 85 € auf Bestellung erworben werden.

 

Tel. 015773147735

-+++---++

Bildband Alt-Kinderhaus

Eine Auswahl der Bilder sehen Sie unter 'Altkinderhaus'.

Bestellungen unter Telefon 015773147735

St. Josef
St. Josef